Skip to Store Area:

W -Z

Artikel 1 bis 10 von 30 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. Next Page
22.09.2018 , Leipzig , Moritzbastei , 20:00h
YeoMen - Leipzig
14,80 €
In den Warenkorb
YeoMen - das sind fünf Berliner, die seit knapp sieben Jahren ihr eigenes Musik-Genre "Extrem-Acappella" bekannt machen. Sie machen tanzbare mundgemachte Musik in modernem Soundmit einer authentisch chaotischen Live-Show und jeder Menge Energie auf und neben der Bühne.
Bekannt wurde die Band durch ihre spektakulären Auftrittebei der TV-Show X-Factor, als Vorband der Band "die ärzte" und durchihren Weltrekord im Dauer-A-cappella-Techno-Singen (6Std und eine Minute ohnePause). Die Band begeistert durch alle Altersschichten sowohl auf Festivals undin Electro-Clubs als auch auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen und in Theatern undauf Kleinkunstbühnen in ganz Europa. 2016 gewannen sie den Jurypreis beima-cappella-Festival Solala in Solingen.
Ihre eigenen Songs wie BÄM, Oben oder Gebt dem Kind neBassdrum spiegeln den Spaß und die ungewöhnliche Haltung der Band auf der Bühnewieder. Ihre Videos sind im Netz Kult, ihr Sound einzigartig, die Show extremenergiegeladen.
28.09.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 28.09.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

30.09.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 30.09.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

01.10.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 01.10.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

02.10.2018 , Dresden , Beatpol , 20:00h
William Fitzsimmons / Joshua Radin - Dresden
28,20 €
In den Warenkorb
02. Oktober 2018
Beatpol Dresden, 20:00h
05.10.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 05.10.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

06.10.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 06.10.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

07.10.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
»Zack, Zack, Zack« | INSELbühne - Leipzig 07.10.18
18,70 €
In den Warenkorb

Theater

Zack, Zack, Zack ist die INSELbühnen-Adaption des Billy Wilder-Klassikers »Eins, Zwei, Drei«. Die Hollywoodkomödie aus dem Jahr 1961 gilt für viele als eine der besten filmischen Auseinandersetzungen mit dem kalten Krieg. Und das, obwohl es eine Komödie ist oder gerade deshalb. Dabei floppte der Film, als er 1961 in die amerikanischen und westdeutschen Kinos kam. Denn Wilder wurde wie alle während der Dreharbeiten in Berlin vom Bau der Mauer überrascht. Die spielerische Auseinandersetzung mit der geteilten Stadt und den bis dahin noch offenen Grenzen fand in der neuen Situation niemand mehr komisch. Erfolge feierte der Film erst Ende der 80er Jahre und schließlich im Osten nach dem Fall der Mauer. Die Handlung ist vor allem schnell, schrill, absurd, voller Klischees und voller kluger, ironischer Spiegelungen dieser Klischees.  McNamara, der Chef der Westberliner Coca-Cola Filiale, soll die Tochter des Firmenchefs während ihres Berlinaufenthaltes beherbergen und betreuen. Als die sich in einen jungen Ostberliner Kommunisten verliebt, diesen spontan heiratet und von ihm auch noch ein Kind erwartet, steht McNamara vor der Aufgabe, aus dem linientreuen Genossen innerhalb von 24 Stunden einen vorzeigbaren Jungkapitalisten zu machen. Vom Saulus zum Paulus, vom Supergenossen zum Superkapitalisten; davon kann auch eine ganze Generation nach dem Zusammenbruch der DDR und dem Neustart im vereinten Deutschland einige Geschichten erzählen.  

Regie: Volker Insel | Darsteller/-innen: Armin Zarbock, Stephan Thiel, Britta Boehlke, Elena Weiss


Vorverkaufstickets für die naTo werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

17.10.2018 , Leipzig , Conne Island , 21:00h

ORIGINALTICKETS:

Die Wilde Jagd + New Hook - Leipzig
11,00 €
In den Warenkorb
17. Oktober 2018
Conne Island Leipzig, 21:00h
17.10.2018 , Leipzig , Schauspielhaus , 20:00h
Matthew Herbert’s Brexit Bigband - Yazz Ahmed - Leipzig
Price From: 24,00 €
In den Warenkorb

42. Leipziger Jazztage "Fish and Chips"

Matthew Herbert’s Brexit Big Band

Der Soundtrack zum Brexit vom britischen DJ, Soundforscher und Produzenten – u.a. mit MusikerInnen der HMT Leipzig und des Vocalconsort Leipzig

Yazz Ahmed

Future-facing and fascinating – junge Trompeterin aus London mit bahrainischen Wurzeln und Texturen, die an Miles erinnern


www.facebook.com/events/251252418957412
www.jazzclub-leipzig.de

Artikel 1 bis 10 von 30 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. Next Page