Skip to Store Area:

03_AdolfMachtUrlaub_Copyright2017_FotoArminZarbock_AlleRechteVorbehalten_SieheMetadaten

Adolf Südknecht – Die Stasi - Leipzig 19.02.19

Datum 19.02.2019
Veranstaltungsbeginn 20:00h
Stadt/Ort Leipzig
Ort Horns Erben
Originalkarten Nein
Preiskategorie Nein
Platzposition Nein
14,30 €
Add Items to Cart In den Warenkorb

Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt.

Die hochgelobte Kultserie über einen Kneipier im Wandel der Zeit.

Ein Einstieg, auch für nur eine einzelne Folge, ist jederzeit möglich!
Jede Episode ist in sich abgeschlossen.

Das Kneipentheater präsentiert sich getreu seinem Motto: „Zeitreisen aus dem Wohnzimmer der Weltgeschichte!“

Pächter Adolf Südknecht gibt mit den Seinen Epochales: die Geschichte(n) ihrer Zeit, mal historisch verbürgt, mal halb wahr, mal völlig erfunden. Mit wechselnden Bühnengästen, kühner theatraler Improvisationskunst und begleitet von Livemusik laden die Südknechts zu ihrer folgenreichen Seifenoper ein.

Die Seifenoper-Improschau in Zusammenarbeit mit Werk 2 und dem Museum in der „Runden Ecke“ unter dem Titel ADOLF SÜDKNECHT – DIE STASI thematisiert 2019 die Anfänge der Staatssicherheit in der DDR in den 1950er Jahren.

Mehr unter www.AdolfSüdknecht.de

2015 wurde ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPERMPROSCHAU! der Publikums- und Jurypreis IMPROKAL des internationalen Improvisationstheaterfestival IMPRONALE in Halle (Saale) verliehen.

2013 wurde ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPERMPROSCHAU! vom Leipziger Stadtmagazin „Kreuzer“ im Jahresrückblick in die Top-5 der besten Theaterstücke des Jahres gewählt.

MDR Kultur: „… Ungemein unterhaltsam und witzig …Absolut sehenswert …“

Leipziger Volkszeitung: „Die Freie Szene war erstmals beim Sächsischen Theatertreffen dabei… Die freien Theatermacher bringen frische Impulse ins Stadttheater… Zu sehen in Formaten wie der Impro-Soap „Adolf Südknecht.“ Das Ensemble erarbeitet den Inhalt autonom, setzt sich recherchierend mit dem gewählten Thema vor der künstlerischen Umsetzung auseinander. Eine spannende Facette neben all dem literarischen Theater.“ „Fantastisch, bravourös!“ „Sprühende Mischung aus Unterhaltung und Reise an historische Ereignispunkte.“ „Ein Impro-Rahmen, dem das Spontane erstaunlich selten anzumerken ist. Große Klasse!“

Leipziger Stadtmagazin KREUZER: „Idee: hot, Umsetzung: top. Solch entflammbares Lokalkolorit gibt es selten.“ „Das Trio schlenkert Gags und Anachronismen lässig aus dem Ärmel.“ „Gelungenes Experiment verspricht gute Unterhaltung en masse.“ „Schrille Geschichtsstunde, gespickt mit komischen Einfällen.“ „Grandiose History-Soap.“

FRIZZ Stadtmagazin: „Die Reihe in Horns Erben macht sich schnurstracks auf den Weg zum Kult.“ „Für diesen pädagogisch-didaktischen Volltreffer gibt es für Lehramtsstudenten Zusatzseminare.“ „Die enge Bestuhlung und die unverwechselbare Atmosphäre formen aus allen Anwesenden eine Happening-Familie.“

MDR FIGARO: „Angesagtes Improvisationstheater in Leipzig.“ „Beim Publikum kommt diese Mischung gut an."

www.horns-erben.de