Skip to Store Area:

N - P

Artikel 1 bis 10 von 12 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. Next Page
16.12.2017 , Dresden , Tante Ju , 20:00h
PULSE (D) – The Spirit of Pink Floyd - Dresden
22,00 €
In den Warenkorb

Hochkarätige Musiker, die für das Projekt “Tribute to Pink Floyd” zusammenkommen. Es versteht sich, dass das keine Coverband ist, sondern die britische Rocklegende als ImPULSE-Geber fungiert. Ein Glücksfall für Dresden – normalerweise tritt P.U.L.S.E bei großen Festivals auf. “Best of Potsdam” titelte die Presse und prompt wurde die Truppe für die Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit engagiert. Die Besonderheit des Programms: es gibt nicht nur Musik, die sich an Pink Floyd orientiert, sondern eine Videoshow. Auch bei der visuellen Gestaltung ist Pink Floyd Vorbild.

www.liveclub-dresden.de

17.12.2017 , Leipzig , die naTo , 11:00h
Nils Holgersson und die Wildgänse - Leipzig
7,15 €
In den Warenkorb

»Nils Holgersson und die Wildgänse« | Johann Raphael Boehncke

Kindertheater

Ein Bühnenstück mit Puppen, Objekten und Schauspiel für Kinder von 4 bis 10 Jahren.
Frei nach der berühmten Erzählung von Selma Lagerlöf.

Der bekannte Vogelforscher Lars Lundgren sinniert über das bunte, vielfältige Leben der heimischen Singvögel. Plötzlich findet er zwischen seinen Unterlagen eine kleine graue Daunenfeder. Diese Daunenfeder stammt – wie sich nach eingehender, fachmännischer Untersuchung herausstellt – von einer Wildgans... und schon ist Herr Lundgren bei seinem Lieblingsthema angelangt: Die Zugvögel, insbesondere die Wildgänse und ihre weiten Reisen über die Kontinente hinweg.
Als vor einiger Zeit eine Schar dieser Wildgänse über den Südzipfel von Schweden fliegt, sieht er etwas sehr merkwürdiges: Ein kleiner Knirps sitzt auf dem Rücken eines weißen zahmen Gänserichs und versucht ihnen hinterher zu fliegen. Es ist Nils Holgersson, ein zwölfjähriger Junge, der kurz zuvor auf dramatische Art und Weise in ein Wichtelmännchen verwandelt wurde. Jetzt will er mit den Wildgänsen nach Lappland fliegen und ein großes Abenteuer beginnt!

Johann Raphael Boehncke erzählt die weltberühmte Geschichte des kleinen Nils Holgersson mit viel Liebe und Humor in einer fulminanten Mischung aus Schauspiel, Puppen- und Objekttheater.

Boehncke ist studierter Puppenspieler (Studium für Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin).
Lange Zeit arbeitete er als Puppenspieler/Schauspieler an städtischen Theatern wie z.B. am Theater an der Parkaue Berlin, Puppentheater Wismar, Puppentheater Magdeburg, Residenztheater München, Theater der jungen Generation Dresden und zuletzt von 2010 bis 2014 am Figurentheater Chemnitz. Seit Herbst 2014 ist Johann Raphael Boehncke als freischaffender Künstler in Leipzig tätig.

Spieldauer: 45 Minuten
Puppen,Ausstattung und Spiel: Johann Raphael Boehncke

Vorverkaufstickets werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

27.12.2017 , Leipzig , Laden auf Zeit , 20:00h
Offene Zweierbeziehung - Leipzig 27.12.17
Price From: 9,90 €
In den Warenkorb

TheaterPACK im Laden auf Zeit
Kohlgartenstr. 51, 04315

von Franca Rame/Dario Fo     

Giovanni verkündet Ehefrau Antonia seine Ambitionen, ihre Beziehung offener zu gestalten. Also: für ihn offen, mit wechselnden Geschlechtspartnerinnen und so.
Die Gattin findet das nicht lustig, sucht erst sehr häufig den Tod, dann aber als bessere Alternative sich selbst einen Liebhaber.
Das hat Giovanni nun auch nicht gewollt …  

mit: Nina Heinke und Mario Rothe-Frese
Regie: Frank Schletter

www.theaterpack.com

29.12.2017 , Leipzig , Täubchenthal , 20:00h
Northern Lite - Leipzig
28,20 €
In den Warenkorb
29. Dezember 2017
Täubchenthal Leipzig, 20:00h
29.12.2017 , Leipzig , Laden auf Zeit , 20:00h
Offene Zweierbeziehung - Leipzig 29.12.17
Price From: 9,90 €
In den Warenkorb

TheaterPACK im Laden auf Zeit
Kohlgartenstr. 51, 04315

von Franca Rame/Dario Fo     

Giovanni verkündet Ehefrau Antonia seine Ambitionen, ihre Beziehung offener zu gestalten. Also: für ihn offen, mit wechselnden Geschlechtspartnerinnen und so.
Die Gattin findet das nicht lustig, sucht erst sehr häufig den Tod, dann aber als bessere Alternative sich selbst einen Liebhaber.
Das hat Giovanni nun auch nicht gewollt …  

mit: Nina Heinke und Mario Rothe-Frese
Regie: Frank Schletter

www.theaterpack.com

31.12.2017 , Leipzig , Conne Island , 23:59h

ORIGINALTICKETS:

NYE @ Conne Island - Leipzig
8,00 €
In den Warenkorb
31. Dezember 2017
Conne Island Leipzig, 23:59h

NYE @ Conne Island

#silvesterdisco
#therealdiscoshit
#allstylezinthemix
#nopyrojustdance

- all styles in the mix - P18! -
12.01.2018 , Leipzig , Werk 2 / Halle A , 21:00h

ORIGINALTICKETS:

Physikfasching 2018 - Leipzig
4,40 €
In den Warenkorb
14.01.2018 , Leipzig , die naTo , 20:00h
Pohlmann - Leipzig
24,20 €
In den Warenkorb
Jahr aus Jahr ein - Tour

Pohlmanns „Jahr aus Jahr ein“ Akustiktour geht im Dezember 2017 in die nächste Runde. Der Sänger mit dem schwarzen Adler auf der Gitarre ist mit seinem Kultprogramm nun schon zum vierten Mal im Trio unterwegs. Die Show kommt schnell und energiegeladen und dann wieder ganz runtergebrochen daher, mal nachdenklich, mal hoffnungsvoll. Pohlmann begreift das Fallen und Stolpern immer als Teil des Plans. „Wer schwimmen lernen will, muss Durst haben“, ist eine seiner Devisen.
Seine Texte sind vielschichtig und eben auch easy, wie bei seinem all time favorite „Wenn jetzt Sommer wär“, oder auch in „Vor deiner Tür“, das von dem Betrunkenen handelt, der unten vor dem Mietshaus seine Freundin um Einlass begehrt. Viele philosophische Ansätze sind in den Songs enthalten. „Ich empfinde es als aufregend und spannend mich zu fragen, was das ist, das „Sein“. Es beinhaltet Schreck und Glück gleichermaßen. In Songs wie „Himmel und Berge“ oder „Lichterloh“ sind diese Gedanken enthalten und äußern sich in Zeilen wie „sofern wir uns verstehen sind wir uns nicht“ oder "Glaube komm, und führ mich hinters Licht, hier am Ende meines Tunnels sitze ich und brenne lichterloh…“.“ Pohlmanns Cellist Hagen Kuhr lässt auf seine Art den Honig in die ruhigen Stücke einfließen und überzeugt als Cellobassist bei den uptempo Nummern als „Wild Child“. Pohlmann sagt: „Wenn man, während man Musik macht, so tief in die Materie eintaucht, dass man sich verliert, passiert etwas mit einem, das man im Proberaum nicht üben kann: Ich glaube, Musik ist live immer dann magisch, wenn die Musiker selbstvergessen, alle Kontrolle über sich abgeben. Du verlierst dich, und dann spielst du wie von selbst. Als ich Reiner und Hagen kennengelernt habe sind wir immer abgedriftet, wie Kinder, die beim Spielen ganz gegenwärtig sind. Dieses Gefühl wollen wir auf die Bühne bringen.“ Pohlmanns neue Platte / CD / Stream Weggefährten wird bei dieser Tour das erste Mal in ein Trio zerlegt und gespielt. „Jahr aus Jahr ein“ ist keine typische unplugged-Tour. Es ist eine bluesige Ausarbeitung seiner Songs, in der wir den stressigen Tagen um die Jahreswende und Weihnachten, eine Insel geben, um ein- und auszuschalten. Auf seinen Gitarren prangt die Silhouette eines Bussards, wie man ihn auf Fensterscheiben findet. „Als Songwriter schaue ich mir die Welt von oben an. Die Songs sind die Mäuse, die ich nach Hause trage.“ Pohlmann zieht los in wechselnder Besetzung, oft mit seinem Drummer Reiner Kallas und Hagen Kuhr: beides Wegbegleiter der ersten Stunde. „Sandkastenseelenkumpels“, die sich immer noch die Förmchen wegnehmen...
Seine Stimme, geprägt von Cat Stevens, Tracy Chapman und Bob Marley. Seine Musik, ein bisschen Jack Johnson-Gitarrenfolk, ein bisschen Bruce Springsteen-Blues, ein bisschen klassischer Pop, ein bisschen Country Rock. Seine Art, westfälisch-herzlich und er neigt dazu sich selbst symbolisch zur ironischen Zielscheibe zu machen. Erleben kann man Pohlmann im Trio oder auf Festivals in etwas größerer Besetzung. „Jahr ein Jahr aus“ ist ein bisschen wie am Anfang, als Pohlmann die Open Stage Veranstaltung „Rocker vom Hocker“ in der Hamburger Bar BP1 ins Leben rief. Gespielt wurde auf dem Hocker an der Theke zusammen mit den Gästen. Mittlerweile hat Pohlmann 5 Alben und 2 EP s veröffentlicht. Sein letztes Album „Weggefährten“ ist der Status Quo einer Entwicklung, hin zu mehr Blues. Er bleibt, trotz seines Erfolges, ein „König der Straßen“, weil er es schafft, sich immer wieder durch neue Einflüsse weiterzuentwickeln, aber dennoch nicht unnötig von dem zu entfernen, was ihn ausmacht.

POHLMANN - Jahr aus Jahr ein
präsentiert von: vevo, Schall Magazin & The Pick

Foto: Stefan Mückner
30.01.2018 , Leipzig , Liveclub Telegraph , 20:30h
Jazzclub Live: The Profs - Leipzig
Price From: 11,00 €
In den Warenkorb

Alljährliches Benefizkonzert mit den Professoren der Jazzabteilung der Hochschule für Musik und Theater Leipzig zugunsten der Jazzclub-Live-Reihe.

www.jazzclub-leipzig.de

31.01.2018 , Leipzig , Liveclub Telegraph , 20:30h
Jazzclub Live: Nautilus - Leipzig
Price From: 11,00 €
In den Warenkorb

Seien wir mal ehrlich, Robert Lucaciu (kb) und Philipp Scholz (dr) sind längst aus der Reihe2 in die vorderste getreten. Sie sind die Leipziger Jazznachwuchspreisträger 2016 und 2017, längst noch keine 30 Jahre alt und doch schon an allen Ecken gefragt. Vielleicht nicht „vor allem“, aber doch „ganz entscheidend“ sind sie dabei auch als Duo zu verstehen. Wobei nein, nicht als Duo, sondern als Einheit, als Herz mit vier Händen. Und dieses Herz schlägt nicht nur, es streicht und zupft und hüpft und denkt und fühlt. Wie sollte es sonst solche ausgefuchsten Hasen wie Hayden Chisholm (sax) und Jürgen Friedrich (p) in eine Band locken, die sogar unter Wasser atmen kann?

www.jazzclub-leipzig.de

Artikel 1 bis 10 von 12 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. Next Page