Skip to Store Area:

K - M

Artikel 1 bis 10 von 33 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. Next Page
15.12.2017 , Leipzig , Täubchenthal , 20:00h
Keimzeit - Leipzig
28,20 €
In den Warenkorb
Keimzeit.2017
KEIMZEIT mit dem 35-jährigen Bühnenjubiläum in 2017 und am 15. Dezember im Täubchenthal in Leipzig.

Bereits 1982 begann die Karriere von Norbert Leisegang mit seinen Geschwistern im brandenburgischen Lütte. Mit über 120 Konzerten pro Jahr spielte das Sextett auf den Bühnen zwischen Ostsee und Erzgebirge. Das erste Album erschien 1990 bei der Berliner Hansa Musik und 1993 erschien der bis dato bekannteste Song „Kling Klang“. Seitdem veröffentlichte die Band 11 Studioalben, 2 Live Alben und eine Werkschau mit dem Titel „Land in Sicht“. Von rockig bis balladesk, die 6 Musiker bieten ein so breites Spektrum, dass man diese Band kaum in eine Schublade stecken kann. Ob mit „Kling Klang“ nach Feuerland, auf einem Schiff nach „Singapur“ oder jüngst auf einem Esel ins All – KEIMZEIT steht seit 35 Jahren auf den Bühnen des Landes.
15.12.2017 , Leipzig , Conne Island , 20:00h
Mine & Fatoni - Leipzig
25,40 €
In den Warenkorb
"Alle Liebe Nachträglich" Tour

15. Dezember 2017
Conne Island Leipzig, 20:00h
15.12.2017 , Leipzig , Liveclub Telegraph , 20:30h
Jazzclub Live: Der Hirth auf dem Felsen - Leipzig
Price From: 8,80 €
In den Warenkorb

Sein Jazztrio nach einem Gedicht von Wilhelm Müller zu benennen klingt erstmal nach Spezialistentum, zählt Müller doch nicht unbedingt zu den Großen der deutschen Literatur. Aber: Er schrieb »Das Wandern ist des Müllers Lust«. Wenn man also auf der Suche nach einer Ästhetik der Sehnsucht ist, wenn man zwar zeitgenössischen Jazz spielt, sich dabei aber durchaus der Romantik und dem Volkslied verbunden fühlt, und wenn man dann auch noch Max Hirth heißt, dann, ja, dann muss man ja praktisch sein Saxophontrio mit Carl Wittig (kb) und Max Stadtfeldt (dr) Der Hirth auf dem Felsen nennen. Ja, doch.

www.jazzclub-leipzig.de

Ausverkauft
Kontra K - Leipzig
16.12.2017 , Leipzig , Haus Auensee , 19:00h
Kontra K - Leipzig
33,45 €
Ausverkauft
Gute Nacht Tour

16. Dezember 2017
Haus Auensee Leipzig, 19:00h
17.12.2017 , Leipzig , die naTo , 16:00h
König Drosselbrat / Knalltheater - Leipzig
6,05 €
In den Warenkorb

Kindertheater

Die Geschichte spielt sich in einer Flohschachtel ab. Da trällert eine Drossel, da meckert eine Prinzessin und da verzweifelt ein König. Gerno Knall erzählt und spielt alles Gesehene vor. Dazu verkleidet er sich als König, als Prinzessin und natürlich auch als jungen Prinzessinnenfreier, den die Prinzessin Drosselbrat nennt, weil er einen Bart wie eine Drossel und die Farbe wie etwas Gebratenes hat. Und da verfolgt unser geprellter Papierkönig einen tollkühnen, pädagogischen Plan.
Eines kann schon mal verraten werden: zum Schluss gibt´s eine Flohparty.
Dauer: 40 Minuten

Kindertheater mit Pappe und Papier für Nasen ab 4.

Vorverkaufstickets werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

17.12.2017 , Leipzig , Täubchenthal , 20:00h
MALKY - Leipzig
22,00 €
In den Warenkorb
Malky
Play - Acoustic Trio Tour

präsentiert von Ask Helmut, event. Magazin, laut.de & vevo

Auf der „Play - Acoustic Trio“ Tour präsentieren MALKY ihre Songs erstmals auf Konzertlänge akustisch, pur und auf die Essenz reduziert. Mit Sänger Daniel Stoyanov an der Akustik-Gitarre, Michael Vajna am Klavier und Alexander Schildhauer am Schlagzeug entfalten die Songs der MALKYAlben „Soon“ und „Where Is Piemont“ eine besondere Anziehungskraft und beginnen speziell zu leuchten. Auf Ihren bisherigen Tourneen im In- und Ausland profilierten sich MALKY als sensationelle Live-Band von internationalem Format. Einen eigenen Weg zu finden, eine international gültige musikalische Sprache zu entwickeln, war von Anfang an ein Kernanliegen dieser besonderen Band. Nachdem sie sich in Mannheim kennengelernt hatten, zogen Sänger Daniel Stoyanov und der Produzent und Keyboarder Michael Vajna gemeinsam nach Leipzig, wo sie die Basis für den Sound ihrer späteren Band MALKY in einer zum Studio umfunktionierten Dachschräge entwickelten. Auf dem Debütalbum „Soon“ verbanden sich klassisches Motown Songwriting und zeitgenössische Elektronik zu Popmusik mit einer besonderen Tiefe. Mit dem zweiten Album „Where Is Piemont“, das Ende 2016 erschien, erweiterte MALKY ihren Sound-Entwurf um europäische Folklore, Orchestermusik und Las-Vegas-Coolness. Was aber immer ganz am Anfang und letztlich auch Ende steht ist so einfach die Idee zur kommenden Tour - ein guter Song gespielt von einer grossartigen Band.
18.12.2017 , Leipzig , die naTo , 20:00h
Magic Monday - Leipzig 18.12.17
14,85 €
In den Warenkorb

Zauberei

Seit über einem Jahr präsentiert das Magic Monday-Team, Alfonso Rituerto, Luis Carr, Schleiff Live und Yann Yuro einmal im Monat mit magischem Tatendrang und vielen Ideen Zauberhaftes, Ungewöhnliches und ja Unerhörtes. Nicht nur in Leipzig hat sich in jüngster Zeit eine wachsende Szene ambitionierter junger Magier herausgebildet. Das Team greift somit auf einen festen Pool an Talenten zurück, denen sie zugleich eine willkommene Plattform bieten. Genauso wie die Magic Monday Shows in New York oder München, strebt der Magic Monday Leipzig danach, der Zauberkunst der heutigen Zeit eine Bühne mit viel kreativem Freiraum zu bieten. Auch diesmal sind wieder Gäste eingeladen, sogar ein Schlagzeug ist mit dabei. Seid bereit für die neue Show! Es wird zauberhaft!

Vorverkaufstickets werden nur zum Vollzahlerpreis verkauft. Die Differenz zum ermäßigten Preis wird am Einlass gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises bar erstattet.

26.12.2017 , Leipzig , Schaubühne Lindenfels , 20:30h
Das Leschenko-Orchester - Leipzig
23,00 €
In den Warenkorb

Der Vorverkauf endet am Samstag, den 23. Dezember 2017, um 19 Uhr. Alle bestellten Tickets müssen bis dahin abgeholt worden sein!

Peter Wassiljewski & Das Leschenko-Orchester: Russenball

 Leidenschaftliche Verbrüderungsszenen und postweihnachtliche Tanzekstase im Zeichen russischer Extravaganz sind untrügliche Zeichen für den echten Russenball. Einmal mehr tanzt man kremlhoch überm Kalinka-Olymp, gibt es exzessiven Genuss und kein schlechtes Gewissen am Tag danach! Tango, Walzer, russische Hits und postsowjetischer Russian-Roll gehören zum Leben wie Wodka, Brot und Salz.

Peter Wassiljewski gründete 2003 nach zweijähriger konzeptioneller und musikalischer Recherchearbeit sein Orchester als Hommage an den „König des russischen Tangos“ Pjotr Leschenko. Er versteht sich jedoch nicht als spät berufener Wiedergänger des Tangostars, sondern hat seine eigene Geschichte und Erfahrungen in unterschiedlichen musikalischen Milieus – russische Großeltern inklusive und einen großen Liederschatz dazu. Das Repertoire des Leschenko-Orchesters besticht durch eine interessante und unterhaltsame Mischung, Brüche sind erlaubt und gewollt. Denn keine Liebe, keine Trauer ist endlos. Es wird moderne Eleganz gezeigt und russische Musik auf kammermusikalisches Niveau gehoben.

Besetzung: Violinen, Violoncello, Klarinette, Saxophon, Piano, Kontrabass, Bajan, Mandoline, Gitarre und Gesang

www.schaubuehne.com

28.12.2017 , Leipzig , Hellraiser , 20:00h
KILMINISTER - Leipzig
17,60 €
In den Warenkorb
„Legenden sterben nie“ – A TRIBUTE TO MOTÖRHEAD

Die Legende lebt weiter. Kilminister aus Halle werden Euch mit auf die Reise nehmen und Motörhead wieder live auferstehen lassen. Die wohl bekannteste Motörhead-Coverband aus Deutschland wird einen kompletten Querschnitt aus den Meisterwerken der Band um Lemmy Kilmister spielen. Seid mit dabei und huldigt den 2. Todestag der Legende ….
31.12.2017 , Leipzig , Kulturwerkstatt KAOS , 19:30h

ORIGINALTICKETS:

Silvester Premiere 'Love Letters' - Leipzig
44,00 €
In den Warenkorb

Love Letters – Silvesterpremiere in der Kulturwerkstatt KAOS

Am 31.12., 18.30 Uhr öffnet die Kulturwerkstatt KAOS zum zweiten Mal die Pforten für eine SilvesterTheateraufführung. Mit A.R. Gurneys „Love Letters“ läuten die Sommertheater-Darsteller Lisa Wilfert (u.a. auch Regisseurin des diesjährigen Transgender-Stücks „Nie wieder schön“) und Christian Strobl den Jahreswechsel ein.
 
Die Tragikomödie "Love Letters" ist als szenische Lesung konzipiert und erzählt - basierend auf einem lebenslangen Briefwechsel - die ungewöhnliche und bezaubernde Geschichte der Liebesfreundschaft zwischen Melissa und Andy, die zwei ganze Lebensbiografien umfasst:  Schule, Studium, sexuelle Erfahrungen, Familie, Ängste, Zukunftspläne, Selbstfindung und Lebenskrisen, Alter und Tod. Vom Time Magazine wurde es als eines der "vier oder fünf besten Theaterstücke der achtziger Jahre" bezeichnet. Für den Pulitzer-Preis nominiert, 1988 uraufgeführt und hat es auf unzähligen deutschsprachigen Bühnen Erfolge gefeiert.
 
KAOS knüpft mit dieser Silvesterpremiere an die restlos ausverkaufte Silvesterpremiere "Der Bär" von A. Tschechow zum Jahreswechsel 2015/2016 an und freut auf ein theaterinteressiertes Publikum, das den Auftakt der Silvesternacht in einer besinnlichen Atmosphäre begehen möchte.
 
Es spielen: Lisa Wilfert und Christian Strobl Am E-Piano: Felix Haiduk Leitung: Isabella Hertel-Niemann
 
inklusive Cocktail und kleinem Buffet
Einlass: 18.30 Uhr Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr Dauer der Vorstellung mit Pause: ca. 2 1/2 Stunden.  
 
Die Kulturwerkstatt KAOS ist ein Projekt der KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V. In einer alten Villa auf einem idyllischen Gelände mit See und Park in Alt-Lindenau befindet sich die Kulturwerkstatt KAOS. Hier bietet eine Gruppe ideenreicher Kulturpädagogen Kurse, Workshops, Projekte und Räume für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, die Lust haben in den Bereichen Kunst & Handwerk, Klassische & Neue Medien sowie Theater & Musik kreativ zu werden.

www.kaos-leipzig.de

Artikel 1 bis 10 von 33 gesamt Sortieren nach Reihenfolge | Name | Preis | Datum In absteigender Reihenfolge | Stadt/Ort Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. Next Page